Link verschicken   Drucken
 

Klangarbeiten

KLANG ist Kontakt

Durch das Spielen von Instrumenten erzeuge ich Klänge. Dies ist eine bereichernde Erfahrung für mich und ich lerne eine ganz neue „Saite“ an mir kennen. Ich erfahre an mir Kompetenzen ohne vorheriges Erlernen. Auf diese Weise komme ich in einen neuen Kontakt zu mir.


 

KLANG ist Ursprache

Lange bevor die Verständigung über die vielseitig deutbaren Wörter in den Kulturen aktuell wurde, kommunizierte man über den Klang. Er ist eindeutig und ausdrucksstark. Ich stärke so meine Aufmerksamkeit – mein Hören - gegenüber mir selbst und meinem (sozialen) Umfeld. Ich gehe achtsamer mit meinen Mitmenschen um. Mit Klängen kann ich wunderbar meine Gefühle zum Ausdruck bringen.


 

KLANG ist Energie

Durch das Musizieren auf unbekannten und spannenden Instrumenten erreicht mich der Klang auf unterschiedlichen Ebenen: ich erfahre mich in der Erzeugung von Klängen, ich stärke mein Hören und ich erlebe den Klang körperlich als Schwingung. Klang wirkt intensiv auf den Körper – er berührt, sowohl physisch als auch psychisch.


 

Kompetenzen der Klangarbeit:

  • Reduzierung von Stress und Ängsten (Klang entspannt)
  • Stärkung des Selbstbewusstseins (Klang ist direkt)
  • Steigerung des Selbstwertgefühles (Klang macht stark)
  • Kreativität und neue Ideen in anderen Wirkungsfeldern (Lösen von Blockaden)
  • Bewusstwerden von Gefühlen (Klangarbeit ist lösungsorientiert)
  • Stärkung der sozialen Kompetenz (im Zusammenspiel mit anderen – freie [Improvisation])